Solar Decathlon Europe 2014 - 5. Schlussrang für Team Suisse - Lucerne

0708
 
 
 
Vom  28. Juni bis zum 11. Juli 2014 fand im französischen Paris Versailles der Solar Decathlon Europe 2014 statt. Beim Solar Decathlon messen sich jährlich bis zu 20 internationale Teams bei einem universitären Wettbewerb zu einem Thema im Bereich ‚Nachhaltiges Bauen‘. Der Wettbewerb findet alternierend in Europa und Amerika statt.
 
Das diesjährige Wettbewerbs-Motto lautete ‚Smart Sharing‘. Gesucht wurden Raum-Konzepte, die erweiterte   Nutzungs-Möglichkeiten bieten und dabei weniger Fläche einnehmen. Diese Optimierung der Fläche sollte durch eine intelligentere Raum-Aufteilung und einen gesteigerten Nutzen erreicht werden.
 
 
Zum ersten Mal in der Geschichte des Solar Decathlons konnte sich mit dem Team Lucerne – Suisse ein Schweizer Team für die Teilnahme qualifizieren. Das Team der Hochschule Luzern setzte sich aus Studierenden, einem Lehrteam, einem Projektteam und einem Gremium für die Strategische Steuerung zusammen. 
 
Mit dem Projekt your+ präsentierte das Team Lucerne – Suisse dem  internationalen Fachpublikum ein sehr gelungenes Wohnkonzept der Zukunft. Das Projekt überzeugte die Jury vor allem in den Bereichen ‚Comfort Conditions‘, ‚ Communication‘, ‚House Functioning‘, ‚Social Housing‘ und ‚Light Design‘ und belegte den ausgezeichneten 5. Schlussrang. Wir sind Stolz darauf, dass wir dieses Projekt mit unserem intelligenten Beschattungssystem BS 100 unterstützen durften und gratulieren dem Team Lucerne – Suisse an dieser Stelle ganz herzlich zu dieser hervorragenden Schlussklassierung! 
 
Im Weiteren konnte die französische Niederlassung von Reynaers das Team Paris mit dem passivhaus zertifizierten Fenster- und Türsystem CS 104 und der CW 60 Solar Fassadenlösung unterstützen. Team Paris präsentierte mit dem Konzept liv-lib‘ einen weiteren konzeptionellen Vorschlag für zukünftiges Wohnen und beendete den Wettbewerb auf dem 20. Schlussrang. Auch diesem Team möchten wir recht herzlich gratulieren!
 
Als Sieger des Solar Decathlon Europe 2014 ging das Team Rom aus Italien hervor. Das Siegerprojekt ‚RhOME for DenCity‘ stellte ein vierstöckiges solares Passivhaus vor den Toren Roms dar. 
 
Die Herleitung des Projekts liest sich wie folgt: Rom ist teuer für seine Einwohner. Besonders Alleinstehende, Teilzeitbeschäftigte, junge Paare und ältere Leute können sich die italienische Hauptstadt immer weniger leisten, berichtet etwa Inhabitat.com. Und genau da wollte das Projekt ‚RhOME for denCity‘ ansetzen. Der Prototyp eines flexiblen Hauses weist 80 Quadratmeter Wohnfläche auf und kann sich an die unterschiedlichen Lebensformen von Familien anpassen. 
Das Gebäude soll Teil eines Stadterneuerungsprojekts am Tor Fiscale am Rand von Rom werden.
 
 
TOGETHER FOR BETTER
 

Weitere Neuigkeiten

Durchsuche das News Archiv
Veranstaltungen22-05-2019

Reynaers an der ARCHITECT@WORK

Unternehmen08-03-2019

Folgen Sie uns auf Instagram!

Projekte08-02-2019

Ceres Tower Pratteln