Firmengeschichte

Firmengeschichte

1965-1979
DIE ERSTEN JAHRE

Im Jahre 1965 gründet Jan Reynaers die Firma Reynaers Aluminium in Duffel/Belgien. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Herstellung von Aluminiumfenstern und –Türen unter Verwendung eines klassischen Systems, ein selbst entworfenes Aluminium-System. Dieses neue, hochwertige System ist einfach zu verarbeiten, was dazu führt, dass andere Aluminiumverarbeiter bei Reynaers kaufen. Die ersten Jahre sind hart und jeder Penny muss mit Bedacht ausgegeben werden. Aber niemand verliert den Glauben, da der Umsatz allmählich zunimmt. 1969 werden die ersten Schritte außerhalb der belgischen Grenzen unternommen.

Am 20. September 1973 stirbt Jan Reynaers bei einem Autounfall und seine Familie übernimmt die Firma. Schwierige Jahre folgen und alle Anstrengungen müssen gemacht werden, um Antworten auf ständig wechselnde Herausforderungen zu finden. Glücklicherweise kann sich Reynaers auf die Loyalität seiner Kunden und die engagierten Bemühungen aller seiner Mitarbeiter verlassen. Gemeinsam mit einem Team von kreativen Mitarbeitern entwickelt sich Reynaers zu einer erfolgreichen Organisation.

1965

Gründung von Reynaers
Aluminium durch Jan Reynaers

1969

Eröffnung der Niederlassung
in den Niederlanden

1980-1992

DIE WACHSTUMSJAHRE

Der Erfolg der thermischen Break-Profil-Serie, entwickelt als Antwort auf die steigenden Anforderungen an energiesparende und thermische Isolierung, führt zur Gründung von NV Erap, einer Produktionsfirma für die Isolierung von Profilen

Mit steigender Nachfrage erweitert Reynaers seine Aktivitäten nach Westeuropa mit dem Aufbau einer Tochtergesellschaft in Irland, Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. In den frühen 90er Jahren erweitert Reynaers seinen Weg nach Osteuropa mit Vertriebsaktivitäten in Polen, Tschechien, Ungarn, den baltischen Staaten, Rumänien, Russland und der Ukraine.

1985

Gründung von Dynal Frankreich,
später Reynaers Frankreich

1989

Reynaers startet den Vertrieb im Osten
mit der Gründung von Reynaers Polen

1990

Aufnahme der Handelsaktivitäten in der
Tschechischen Republik, Ungarn,
den baltischen Staaten, Rumänien, Russland
under der Ukraine
UK: Übernahme der Firma 'Euro Systems',
später Reynaers Ltd

1993-2003

DIE EXPANSIONSJAHRE

Mit der Übernahme der Systemfirma Aluminios del Vallès in Spanien wächst die Zahl der Mitarbeiter in der Reynaers-Gruppe auf 322. Auch in diesem Zeitraum erhält das Unternehmen die ISO 9001 Qualitäts-Zertifizierung als eines der ersten im Baugewerbe.

In Bezug auf die Expansion glaubt Reynaers fest an die Wachstumsmärkte in Mittel- und Osteuropa und dem Nahen Osten. Dank ihres schnellen Wirtschaftswachstums verfügen sie über enorme Expansionsprojekte, sowohl im Wohn- als auch im Wirtschaftssektor. In diesem Bereich werden neue Vertriebsbüros in der Schweiz, Ungarn, Tschechien und der Türkei eröffnet. Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung in Yingkou, China und später die Eröffnung von Büros in Shanghai ist endlich der erste Fuß auf die ostastasiatischen Ufer gesetzt. Das neue mitteleuropäische Vertriebszentrum in Piaseczno bei Warschau wird angesichts der wachsenden Zahl von Kunden in dieser Region später als Brücke für ganz Mitteleuropa fungieren.

1993

Spanien: Übernahme von Aluminios del
Vallès, später Reynaers Spain

1995

Eröffnung von Niederlassungen in der Schweiz,
der tschechischen Republik, Russland und Lettland
Übernahme von 'Alunion' in Frankreich,
einer Niederlassung von Pechiney Bâtiment
Start der Vertriebstätigkeit in China

1998

Eröffnung von neuem Verteilercenter in Warschau

2000

Eröffnung der Niederlassung Reynaers Türkei
Übernahme von 'Roval' in den Niederlanden

2002

Eröffnung der Niederlassung in Aserbaidschan

2003

Eröffnung von Reynaers Skandinavien
Eröffnung eines Büros in Kiev

2004-HEUTE

GLOBALISIERUNG

Im neuen Jahrtausend wird die Expansionsstrategie mit der Gründung von Reynaers Middle East in Bahrain, Reynaers Iran, Reynaers India und neuen Büros in der Mongolei, Thailand, Australien, Israel und Kanada realisiert. Da der afrikanische Kontinent ein wichtiges neues Element in dieser Strategie ist, beginnt das Unternehmen seine Lösungen durch Niederlassungen in Ägypten, Algerien und Marokko zu fördern.

Mittlerweile werden die Aktivitäten in Europa mit Niederlassungen in Frankreich, Portugal und Italien gestärkt. Außerdem wird in dieser Zeit unsere Geschäftsführerin Martine Reynaers zur Managerin des Jahres in Belgien gewählt. Im Jahr 2015 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum. Im selben Jahr beginnt es mit dem Ausbau eines großen Investitionsplans, um den Weg für weiteres nachhaltiges Wachstum zu ebnen, einschließlich der Ausweitung der Logistik- und Produktionskapazitäten und der Schärfung der F & E- und Innovationsfähigkeit.

2004

-Eröffnung des Reynaers Instituts,
dem Kompetenzcenter und Forum für alle
Partner der Bauindustrie und Architektur.
-Gründung von Reynaers
Middle East 

 

 

2005

Übernahme von Somalu zur Stärkung
der Reynaers Marktposition im französischen Fertigelemente-Segment
Eröffnung von Reynaers Österreich
Übernahme von Compostella,
später Reynaers Italien

2006

Neue Büros in Bulgarien 
und Rumänien

2008

Eröffnung von Büros in der Mongolei, Serbien,
Australien, Iran und Thailand
Übernahme von Alupol,
später Reynaers Portugal

2009

Eröffnung von Niederlassungen in der Ukraine.
Neues Verteilercenter in Italien
und Portugal

2010

Neue Büros in Singapur und
Sydney, Verkaufsstart in Kanada

2011

Neues Verteilercenter in der Türkei,
Übernahme einer Firma in Spanien

2012

Eröffnung von Niederlassungen in Indien
und Marokko

2013

Eröffnung von Niederlassungen Thailand & Rumänien
 

2014

Eröffnung Reynaers USA
Eröffnung Reynaers Karibik

2015

Nationale und internationale Expansion von 50 Millionen Euro
Eröffnung von Niederlassungen in Südafrika und Kasakhstan

2017

Opening of Reynaers Campus
the new HQ of the Reynaers Group