Manor Store AG

Manor Store AG

Architektenteam Manor Biel & Gebert Architekten Gm

Energieeffizienz und architektonische Qualität gehen in dem neuen Manor-Gebäude in Biel (Bienne) in der Schweiz Hand in Hand. Das Gebäude, in dem sich das Manor-Warenhaus sowie auch Büroräume und Privatwohnungen befinden, musste dem wichtigen Charakter des Standorts am Zentralplatz gerecht werden.

Das Manor-Gebäude erstreckt sich vom Unteren Quai und dem Pflegeheim am Centre Rochat an einer Seite des Platzes über die Nidaugasse und die Fußgängerzone bis zur Plänkestrasse an der anderen Seite, – und reagiert hier mit zwei ganz unterschiedlichen Fassaden. Am Unteren Quai passten die Architekten die Fassade der Materialität der unmittelbaren Nachbarbauten an: Glas und Naturstein in ausgewogenem Verhältnis und moderner Architektursprache erzeugen vertraute Bilder.

Die dunkle Glasfassade reflektiert die angrenzenden Gebäude

Entlang der anderen Seiten des Straßenblocks – Fußgängerzone und Seitenstraßen – bildet eine dunkel gefasste Ganzglasfassade jedoch einen Kontrast, ein Novum in der Stadt. Rücksprünge im obersten Geschoss geben zunächst Rätsel auf, erklären sich aber durch die Funktionsmischung im Gebäude. Kaufhaus, Büros, Wohnung und Altenwohnungen, ein gemeinsamer, begrünter Innenhof, Tiefgaragenplätze für 205 Pkws und 235 Motor- und Fahrräder sind Teile eines Ganzen, die in der bisherigen Kaufhausarchitektur schlichtweg nicht existierten. Vertikal bestimmen statisch wirksame, mit Glas bekleidete Betonscheiben und horizontal geschichtete Glasbänder die Gebäudehülle. Überlagert wird dieses Prinzip durch großformatige Schaufenster im Erdgeschoss, etwas kleineren Schaufenstern in den darüber liegenden Warenhausgeschossen und kleinteiligen Sprossenfenstern der Büro- und Wohnbereiche. In der dunklen Glasfassade spiegeln sich die Häuser der Umgebung, aber die Kaufhausbesucher können immer mal wieder zwischen den Warenregalen hinaus schauen – das ist selten, weil mit den Ausblicken normalerweise eine Ablenkung von der Ware verbunden wird.

ELEGANCE

The profiles of the double skin façade are anodised black, and as such contribute to the homogenous, elegant appearance of the envelope. The glass panels consist of an external 12 mm-thick single pane, a 184 mm-thick layer of air with fabric curtains, and a double-(IV)-glazed inner layer. The rubber seals are specially made to frame the panels.The concrete panels are covered with a layer of insulation instead of triple glazing, which in turn is covered by a protective layer of 22 mmthick anodised black Peraluman, an extremely corrosion-resistant cast aluminium alloy. Placed at intervals of roughly 185 mm are the same external single paned glass panels which are used in the façade made entirely of glass.

 

LOW-ENERGY CONCEPT

The building has a very good energy performance, thanks to the high thermal insulation values of the CS 86-HI system of the ventilated façade with integrated sunscreening. The Manor building uses groundwater for cooling the building during the largest part of the year – the main sources of heat accumulation are artificial light and people – and for heat recovery in the two coldest winter months. This means no fossil fuels are needed for its energy management. The new Manor building sets the standard for the firm’s corporate architecture, complementing Manor’s motto, ‘Donnons du style à la vie’ (We give life style). Moreover it convincingly shows how lowenergy concepts can be integrated into contemporary architecture without any compromise to the aesthetic appearance of the building. This architecture underlines how a synthesis between transparency and energy-efficiency can be achieved with Reynaers systems.

CS 86-HI Fassadenlösung: vertikaler Abschnitt mit integriertem Sonnenschutz

Project solution

 

  • Special development CS 86-HI for façade solution
  • 510 elements
  • Fixed on a reinforced concrete structure supported by solid piles
  • Special attention for the non-supported overhanging building corners
  • On top, the air space is ventilated through a horizontal continuous opening in the roof edges. In this way both overheating and condensation are avoided
  • Visible aluminium parts are anodized in Colinal black

Inner scale (frame):

  • Double insulated glazing
  • Uf = 1.8 W/m²K

Air space:

  • 170 mm wide with integrated woven sunscreening, motorized via a building management system

Outer scale (vent):

  • Glazing: Structural glazed 12 mm, transparent

Element dimensions:

  • Width: min. 1000 mm, max. 2000 mm
  • Height: min. 3000 mm, max. 4500 mm
  • Build-in depth: 250 mm
  • Between 400 – 800 kg per element
Verarbeiter: 
Hartmann & Co. AG
Architekt: 
Architektenteam Manor Biel & Gebert Architekten Gm
Ort: 
Biel, Schweiz Auf der Karte anzeigen
Fotograf: 
Hannes Henz, Zürich
andere Partner: 
Pensionskasse des Bundes PUBLICA (Investors) Manor AG, Basel (General contractors)